MontagsPost: Haltung

Haben Sie eine gute Haltung? Wenn ja, zu was? Oder was bedeutet Haltung für Sie?

Wie ist ihre äußere Haltung und die innere Haltung? Sind beide stark und aufrecht? Haben Sie manchmal Probleme Haltung zu bewahren? Wie machen Sie das?

Was bedeutet Haltung wirklich?

Wie immer habe ich ein wenig recherchiert:

„Haltung steht für:

Gesinnung, die auf ein Ziel gerichtete Grundhaltung eines Menschen.

Haltung bewahren(…), die Gelassenheit in schwierigen Situationen.

Haltung bzw. Einstellung, die persönliche Meinung zu einer Angelegenheit; (…)

Haltung bzw. Körperhaltung, die Stellung des menschlichen Körpers.“ (Quelle: Wikipedia)

Wir haben es hier also wieder einmal mit einem Begriff zu tun, der Körper und Geist verbindet bzw. übergreifend beschreibt.

Ich beginne mal mit der Körperhaltung. Diese ergibt sich aus einem Zusammenspiel von Muskeln, Bändern und Knochen. Ist dieses komplizierte Zusammenspiel gestört, klappt’s auch nicht mehr so richtig mit der Haltung. Im schlimmsten Fall treten Schmerzen auf.

Wie ist das mit der Haltung, wenn sie für eine bestimmte Gesinnung, für bestimmte Werte oder eine bestimmte persönliche Meinung steht? Auch diese Haltung entsteht durch ein Zusammenspiel bestimmter Faktoren, wie z.B. eigener Werte, Werte anderer, Grundhaltungen und Ansichten in Erziehung, Familie, Beruf und Umgebung. Wie bilden Sie sich eine Meinung und nehmen dann eine Haltung ein?

Wenn das Zusammenspiel der Faktoren für eine persönliche Haltung gestört wird und ins Wanken gerät, dann macht sich das möglicherweise auch bei der Körperhaltung bemerkbar. Ist eine innere Einstellung im Sinne der Haltung besonders stabil, dann macht sich das im Übrigen auch in einer sehr aufrechten Körperhaltung bemerkbar. Achten Sie mal darauf.

Und wie ist es in besonders schwierigen Situationen? Wie bewahren Sie da die Haltung? Körperlich und geistig?

Atmen Sie tief durch, straffen den Rücken, und lassen sich nicht niederdrücken oder lasten schwierige Situationen so schwer, dass Sie das Gefühl haben, sich kaum aufrecht halten zu können?

Nun, jeder von uns kennt sicher die ein oder andere Situation und die Auswirkungen und leider gibt es kein Patentrezept. Wichtig ist es zu wissen, dass sich unsere innere und äußere Haltung gegenseitig bedingen. Das können wir für uns nutzen.

In diesem Sinne: Bleiben Sie stark, halten Sie sich aufrecht und bewahren Sie Haltung. Innen und außen.

haltung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.